OKTOBERFEST BEI KARATE BREGENZ

OKTOBERFEST BEI KARATE BREGENZ

Super Start beim 1. Training

Montag, der 14. September. Endlich ging es wieder los, obwohl die Sommerpause heuer mit 14 Tagen kürzer ausviel als in den Jahren davor. Dennoch, bei all den Einschränkungen heuer freuten sich alle auf Sport und Bewegung und aufs Karate-Training. Das erste Training nach den Ferien war dann auch zahlreich besucht. In verschiedenen Gruppen, trainierte unser bewährtes Trainerteam, unsere vielen Farbgürtel und legte geleich einen tollen Strart in die herbstliche Jahreszeit vor.

Nach dem Training feierten unsere Mitglieder ein Wiedersehen beim traditionellen Karate Bregenz Oktoberfest + Weißwurst-Party. Wir sind gespannt was uns der Herbst noch alles bringt! Unser Trainerteam hat schon einige spannende Neuigkeiten vorbereitet 😊

SOMMERFEST

SOMMERFEST

Coole Stimmung beim Karate Sommerfest am 04. Juli in Bregenz

Beinahe 100 Vereinsmitglieder, Eltern und Freunde fanden sich beim jährlichen Sommerfest von Karate Bregenz in der Riedenburg ein.
Zunächst gab es ein gemeinsames und inklusives Training für alle aktiven Mitglieder. Auch viele Teilnehmer unserer Down-Syndrom Gruppe waren dabei und hatten sichtlich ihre Freude in der Karatestunde. Das Training fand in drei Gruppen statt. Unsere Sensei Franz und Julia trainierten die Oberstufe mit Bassai-Dai, Bunkai und Kumite. Sensei Stefan, Eva und Laura alle Farbgürtel mit einer bunten Mischung aus Kihon, Selbstverteidigung und koordinativen Übungen. Ein lustiges Abschlussspiel leitete dann den Übergang zum Grillfest ein.

Chefgrillmeister Christian brachte zuvor noch unseren Griller auf Vordermann (so sauber war er nicht mal beim Neukauf). Anschließend wurden die zahlreichen Grillspezialitäten, Salate, Beilagen und Kuchen genüsslich verzehrt. Eines hat sich deutlich gezeigt, wir brauchen für das nächste Fest einen größeren Griller 😉

Vielen Dank an dieser Stelle auch an Robert, der uns seine Schankanlage zur Verfügung gestellt hat, sodass immer ausreichend kühles Bier vorhanden war sowie an die Firma Mohrenbräu, die uns in letzter Minute noch Gläser gesponsert hat.

Unsere Feier dauerte bis kurz vor Mitternacht, bis sich dann auch die sitzfleischerprobten Gäste verabschiedet haben.

Ein großes Lob geht noch an unsere aktive Jugendgruppe, die tatkräftig beim Auf- und Abbau mitgeholfen hat, an Christian, der uns immer mit tollen Fotos beglückt und an unsere Mitglieder und Freunde für die zahlreichen internationalen kulinarischen Köstlichkeiten.

Wir freuen uns schon wieder auf die nächste Feierlichkeit am 14. September zum Trainingsstart im Herbst mit der obligatorischen Weißwurstparty 🤩

UNSER TRAINERTEAM HOCH IN DER LUFT

UNSER TRAINERTEAM HOCH IN DER LUFT

Nach über 2 Jahren Vorbereitung war es nun endlich so weit, unser Trainerteam ging in die Luft! 

Franz, ausgebildeter Falschirmjäger und unser Trainer bei Karate Bregenz hat uns schon lange vom freien Fall, vom Fallschirmspringen und allem was dazu gehört, vorgeschwärmt. Immer wieder haben wir den Termin verschoben, geplante Trainings, private Termine und und und kamen uns dazwischen. Nun war es endlich so weit: aus über 4000 m sprangen Stefan, Eva, Laura und Julia mit Fallschirmprofi Franz aus schwindelerregender Höhe in Richtung Erde.

Aufgeteilt auf zwei Flugzeuge, ging es zunächst für Stefan, Eva und Laura mit den Tandem-Lehrern in die Lüfte. Wir durchbrachen bei ca. dreieinhalbtausend Metern die Wolkendecke, vereinzelt riss die wattebauschähnliche Strucktur auf und wir konnten erahnen, was sich unterhalb des Flugzeugbodens, unserer Absprungbasis, befand. Dann ging alles sehr schnell: Sprunghöhe erreicht, Flugzeugtüre auf, innerhalb weniger Sekunden sprangen zwei Einzelspringer mit Erfahrung aus der Maschine. Darauf folgte auch schon Stefan mit seinem Tandemprofi,  welcher hinten angeschnallt war.

„Es ging alles so schnell, du hast keine Zeit nachzudenken, ob du springen sollst oder nicht. Dein Tandemlehrer robbt mit dir bis an die Flugzeug-Türkante und hängt dich, während er noch im Flugzeug sitzt, einfach aus dem Flugzeug raus. Das einzige was dich jetzt noch sichert ist der Haltegurt, mit dem du mit deinem Lehrer verbunden bist und dessen Gewicht. Zwei Sekunden später geht es auch schon Richtung Erde. Dies war der großartigste Moment für mich! Vom Absprung in die Tiefe! Dann ist nur noch der freie Fall den du genießen kannst. Knapp 200 Km/h Luft wehen dir entgegen, bis ein abrupter Ruck an deinen Fallschirmgurten zieht. Der Lehrer hat den Schirm geöffnet! Alles was folgt ist ein friedvolles Schweben gen Boden“.

Eva und Laura folgten im Sekundenabstand Stefan´s Flug. In der zweiten Maschine starteten Franz und Julia ihren Höhenflug. Unser erfahrener Trainer Franz blickt bereits auf eine Jahrzehnte lange Erfahrung im zivilen und militärischen Fallschirmspringen zurück. Für unsere Trainerin Julia war es, wie für das restliche Team, das erste Mal. Aber auch sie meisterte ihren Sprung mit Bravour (siehe Video).

Ein großer Dank geht einerseits an Sensei Franz, der uns diese großartige Erfahrung und dieses Abenteuer ermöglicht hat und andererseits an seinen Bruder Sigi (ebenfalls ein sehr erfahrener Fallschrimspringer), der unseren Jump per Video festgehalten hat (Video folgt).

TEILNEHMER-REKORD BEIM WORLD BUDO-DAY

TEILNEHMER-REKORD BEIM WORLD BUDO-DAY

Bregenz/Austria, 04. Mai 2020

Es war der 1. Mai, Tag der Arbeit, doch für Eva Kathrein und Stefan Mayr vom Verein Karate Bregenz kein Feiertag wie für viele Österreicher, denn sie stemmten an diesem besonderen Tag den 1. World Budo-Day, ein Kampfsportevent der Extraklasse. 18 hochkarätige Kampfkunstmeister aus der ganzen Welt unterrichteten live und online einen ganzen Tag lang, bis in die späten Abendstunden hinein.

1870 Teilnehmer aus der ganzen Welt

Mayr, in seiner Doppelfunktion Verbandspräsident von Budo Vorarlberg und Obmann von Karate Bregenz, zeigte sich überglücklich: „damit haben wir nicht gerechnet. Als wir vor knapp drei Wochen den Entschluss fassten, den World Budo-Day ins Leben zu rufen, hatten wir keine Vorstellung wieviele Trainer wir für unsere Idee begeistern, geschweige denn wie viele Teilnehmer wir erreichen können.“ Die Zusage von den Trainern, darunter viele Weltmeister und auch aktive Spitzensportler sowie Nationalteammitglieder, organisierte der Bregenzer Sportverein innerhalb einer Woche. „Alle waren von der Idee – Kampfkunst kennt keine Grenzen – begeistert“, so Mayr. „Als ich mir dann am Montag die statistische Auswertung unseres Events angesehen habe, wollte ich es zunächst nicht glauben. 1870 Teilnehmer waren aktiv beim 1. Welt-Kampfsport-Tag online und ließen sich von den Kampfsportprofis inspirieren!“

Inklusion kennt keine Grenzen

„Der World Budo-Day setzt auch ein starkes Zeichen für die Inklusion von Menschen mit Behinderung im Sport“, freut sich der Präsident des Vorarlberger Behindertensportverbandes Edgar Mayer. Dass Kampfkunst für alle möglich ist, stellte u.a. die Vorarlberger Karate Trainerin Eva Kathrein mit ihrem Unterricht für Menschen mit mentalen Beeinträchtigungen eindrücklich unter Beweis. Viele Teilnehmer des Erasmus+ Projekts IKONS (Karate für Menschen mit Down-Syndrom) aus Österreich, Italien, Belgien, Ungarn und Rumänien und viele Personen im Rollstuhl waren mit Begeisterung bei den verschiedenen Einheiten des Tages dabei.

Länderübergreifende Partnerschaft

Sehr erfreulich ist auch die gute Zusammenarbeit zwischen Österreich und Deutschland in puncto Inklusion. So konnte der Veranstalter mit Karl Grandt und Lothar Kniebel, beide vom Verein Health-Media g.e.V., sehr erfahrene und kompetente Partner für den World Budo-Day gewinnen. Karl Grandt, Projektkoordinator der „Inklusion braucht Aktion“ – Touren, hat durch dieses engagierte Projekt seit 2011 viel Erfahrung im Bereich Inklusion gesammelt und teilt dies nun mit anderen Organisationen.

Trainingsbeginn in Australien

Sensei Stephen Kelly, Trainer des Australischen Karate Nationalteams, hatte die Ehre, den World Budo-Day zu eröffnen und das erste Training, mit knapp 9 Stunden Zeitunterschied, abzuhalten.

Sport Austria Präsident begeistert

Rechtzeitig zur Lektion der Österreichischen Karate Weltmeisterin Alisa Buchinger übermittelte Sport Austria Präsident Hans Niessl, einer der wichtigsten Fürsprecher für den Sport in Österreich, persönliche Grußworte und zeigte sich begeistert von der Idee eines online Kampfsporttages, gerade in dieser schwierigen Zeit für den Sport in allen Ländern.

Teilnehmerrekord ging nach Italien

Silvio Campari ist in der Karate-Szene kein Unbekannter. Der international hoch angesehene Trainer, selbst vielfacher Weltmeister und Betreuer der Italienischen Nationalmannschaft, stellte letztendlich den Meeting-Rekord auf. 185 Teilnehmer aus verschiedensten Nationen wie Chile, Paraguay, Australien, Kanada, USA und natürlich aus vielen Europäischen Ländern, verfolgten aufmerksam den Unterricht des Spitzentrainers. „Kurzfristig ist unsere Internetverbindung zusammengebrochen“, schildert Mitorganisatorin Eva Kathrein die aufregenden Minuten. „Wir waren aber sehr schnell wieder online und das Training mit Silvio konnte weitergehen“.

Insgesamt wurden 45.984 Meeting-Minuten an diesem Tag abgehalten. Ein wahrer Rekord und Anlass für das Organisatoren-Team, den World Budo-Day chstes Jahr wieder durch zu führen.

Charity für Menschen mit Down-Syndrom

Die Veranstalter möchten mit ihrer Aktion auch Menschen unterstützen, die es in ihrem Leben etwas schwerer haben. Alle Trainer und das Organisatorenteam stellten daher ihre Leistung unentgeltlich zur Verfügung. „Darum haben wir uns entschlossen den Reinerlös unserer Veranstaltung der Vorarlberger Gruppe Karate für Menschen mit Down-Syndrom (und anderen mentalen Besonderheiten) zu Gute kommen zu lassen“, so Mayr.

Spendenkonto Down-Syndrom
Raiffeisenbank im Rheintal
BUDO AUSTRIA

AT43 3742 0000 0015 6315
BIC: RVVGAT2B420

WORLD BUDO-DAY 2020

WORLD BUDO-DAY 2020

WORLD BUDO-DAY – Live und Online – sei dabei!
01. Mai 2020, Start: 10.00 Uhr

Für alle Kampfsportler
und für Menschen mit Beeinträchtigungen

 

Trainiere live bei dir zu Hause mit Kampfsport-Profis aus der ganzen Welt

Wir möchten eine Botschaft an alle Kampfsportbegeisterten senden! Trotz geschlossener Grenzen, Ausgangsbeschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen, die zur Zeit gelten, lassen wir uns nicht abhalten, unsere Idee der Kampfkünste in die Welt zu tragen. Der Geist unserer Sportart kennt keine Grenzen! Natürlich wäre es uns lieber unter realen Bedingungen zu trainieren, dies ist aber zur Zeit nicht möglich. Daher wird es den internationalen Budo-Tag 2020 online (und Live) geben.

Trainiere live und online bei dir zu Hause mit Kampfsportprofis aus Österreich, Deutschland, Schweden, Italien, Australien, Belgien, Portugal, …

Unsere Veranstaltung ist unabhängig von Kampfkunst/-Sport und Verband. Jeder der Interesse hat kann mitmachen. Kostenlos!

Sei auch du dabei 👍

Anbeldung unter: office@karate-bregenz.at

Programm, Anmeldelink und Passwort wird dir nach deiner Anmeldung zugeschickt